Wer wir sind

Wir sind eine Initiative unterschiedlichster Menschen aus dem Dreisamtal. Wir sind als Verein organisiert mit derzeit 12 Mitgliedern.

Vereinssatzung: Ein-Zwei-Dreisam

  1.  Name, Ziele, Sitz

Das Wohnprojekt Ein-Zwei-Dreisam möchte Normal- und Geringverdiener mit und ohne Migrationshintergrund ein attraktives gemeinschaftliches, bezahlbares, dezentrales und selbstbestimmtes Wohnen ermöglichen. Der Verein Ein-Zwei-Dreisam umfasst alle Einzelpersonen und Familien, die Wohnungen in einem noch zu bauenden Haus im Baugebiet Kurhaus Kirchzarten als Mietparteien verantwortlich nutzen wollen sowie Unterstützer. Der Verein ist deshalb Mitglied im Mietshäuser Syndikat und verfolgt dieselben Ziele: selbstorganisierte Mietshausprojekte zu schaffen, das Recht auf bezahlbaren Wohnraum. Sitz des Vereins ist Kirchzarten.

  1. Hausversammlung, Beauftragte

Die Hausversammlung (Mitgliederversammlung) im noch zu bauenden Haus ist das Beratungs- und Entscheidungsorgan. Entscheidungen sollen nach dem Konsensprinzip getroffen werden. Sie werden schriftlich festgehalten. Ersatzweise gelten die gesetzlichen Vorschriften für Vereine.

Die Hausversammlung entscheidet über die Mitgliedschaft. Die Hausversammlung wählt Beauftragte (Vorstand). Die Beauftragten vertreten den Verein nach außen. Je zwei Beauftragte vertreten den Verein gemeinsam und sind von den Beschränkungen des

  • 181 BGB befreit. Die Beauftragten sind der Hausversammlung verantwortlich und an ihre Weisungen gebunden.

 

  1. Finanzen, Haftung

Beiträge werden nicht erhoben. Über Einlagen entscheidet die Hausversammlung.

Die Haftung des Vereins ist auf das Vereinsvermögen beschränkt.

 

  1. Auflösung

Wird der Verein aufgelöst oder sein bisheriger Zweck grundlegend abgeändert, so muß das Vermögen weiter im Sinne der bisherigen Zielsetzung verwendet werden: es wird als Zweckvermögen (Stiftung) dem Mietshäuser Syndikat zur treuhänderischen Verwaltung übertragen.

Kirchzarten, den 21.1. 2016

 

Protokoll und Beschlüsse der Gründungsversammlung am 21. Januar 2016:

  1. Die Satzung wird angenommen.
  2. Als Beauftragte werden gewählt: Günter Breier und Holger Schatz
Advertisements